Hafenkapelle eingeweiht

Zur Erinnerung: Um 1900 lebten und arbeiteten in Berlin und Brandenburg jährlich über 1000 Schiffer mit ihren Familien auf dem Wasser. Eine offizielle kirchliche Betreuung war für die große Gruppe von Menschen einfach nicht vorgesehen.

Die ersten Besuchsdienste an Bord bot ab 1877 der aus Antwerpen stammende Stadtmissionar Voskamp an der Möckernbrücke an. Schon ein paar Jahre später wirkte auch ein weiterer Missionar am Wassertorbecken. Ergänzt wurde in den Folgejahren das Angebot durch die Mitarbeit örtlicher Gemeindepfarrer.

Aus diesen Anfängen gründete sich am 25. Juni 1900 die Vereinigung zur kirchlichen Fürsorge für Fluß- und Kanalschiffer e.V.. Diese Vereinigung ist damit der erste seiner Art in Deutschland.

Im Januar 1902 nahm der erste Schiffermissionar, ein ehemaliger Steuermann, seine Arbeit auf; er fuhr von Schiff zu Schiff. Im Dezember 1902 wurde der erste Schifferpfarrer benannt: Pastor Wilhelm Krause.

Wie überall in unserer Kirche haben sich „heute“ die finanziellen Ressourcen auch bei uns verändert. So war es geboten, den Mietvertrag kritisch zu überdenken. Mit unserem Vermieter, der BEHALA – Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft mbH wurde eine neue Lösung gefunden; ein neuer Mietvertrag vereinbart. Wir haben unser „Stammhaus“ verlassen und sind am 14. November umgezogen – in unsere neue Hafenkapelle.

Unter den Gästen – übrigens generationsübergreifend vertreten – waren u. a. Herr Stäblein, der Geschäftsführer der BEHALA, und ein Vertreter der Berliner Wasserschutzpolizei.

In der Predigt sprach Herr Pfr. Fedor Pfistner neben geschichtlichen Details über zukunftsorientierte Möglichkeiten für die Umsetzung des Ziels: „Gottes Wort an die Menschen auf den Berlin – Brandenburgischen Gewässern in den Bereichen Berufs -und Sportschifffahrt nahe bringen“.

An der Orgel spielte Herr Blaschke, Organist an der Ostergemeinde, mit viel Engagement.

Anschliessend gab es Gelegenheit zu Gesprächen beim Empfang mit Sekt und  Kaffee und Kuchen, Gelegenheiten zur Besichtigung. Unsere neuen Räume auf dem Gelände des Westhafens sind nun bezogen. Wir werden auch im 110. Jahr unseres Bestehens die Kräfte bündeln.

Wir sind zu erreichen:

Hafenkapelle Westhafen, im Zwischenbau Halle 1 und Getreidespeicher (über U 9- und S- Ringbahnhof Westhafen); Anschrift: Westhafenstrasse 1, 13353 Berlin

Tel.: 030/398 79 119, 0179/515 75 76

Im Internet: HsSchiffB@aol.com, https://schifferkirche.wordpress.com

Advertisements

Eine Antwort to “Hafenkapelle eingeweiht”

  1. Mal umgeschaut … « Die Heimatseite der ev. Schifferkirche Berlin-Brandenburg Says:

    […] Berlin-Brandenburg diese seit 1968 bestehende Schifferkirche mit 80 Plätzen aufgegeben und am 14. November 2009 die Hafenkapelle eröffnet – ein Datum mit Geschichte, wie sich zeigen wird. Im Zwischengebäude zwischen der Halle 1 und […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: