Tödliche Kollision auf dem Rhein-Herne-Kanal

(26.11.09) Im Rhein-Herne-Kanal bei Oberhausen ist am Abend des 25.11. der Rudergänger des holländischen Binnentankers „Vestland“, 1415 ts (ENI-Nr.: 02314410), ums Leben gekommen, der Kapitän wurde schwer verletzt. Das 89,95 Meter lange und 9,5 Meter breite Schiff war aus bisher noch ungeklärter Ursache mit seinem Ruderhaus gegen die Unterkante einer Brücke gestoßen. Durch den heftigen Zusammenprall riss das Ruderhaus komplett vom Schiff ab und stürzte in den Kanal. Der Rudergänger wurde dabei unter Wasser gezogen und ertrank. Der Kapitän wurde mit schweren Verletzungen in ein nahes Krankenhaus gebracht. Der Rhein-Herne-Kanal wurde wegen der Bergungsarbeiten zeitweilig gesperrt.

Die „Vestland“ entstand 1057 als „Harpen 105“ auf der Gutehoffnungshütte in Walsum für die Ruhrorter Harpen Bergbau AG. Seit 1976 wurde sie von der VT Chemicals BV in Rotterdam bereedert. 1976 wurde sie zur „Helena Edith“ der Helena Rederij BV in Alblasserdam und als solche zu, Tanker umgebaut.

Quelle: Tim Schwabedissen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: