Der Sprengel Potsdam hat eine neue Generalsuperintendentin

Der Wahlkonvent des Sprengels Potsdam votierte am Samstag, den 27. März 2010, im ersten Wahlgang in der Potsdamer Sternkirche mit großer Mehrheit für die in Lehnin/Mark geborene Pfarrerstochter.

Zuerst: ein herzliches Willkommen!

In der Vorstellung am 14.03. in der St. Nikolaikirche Potsdam betonte Frau Asmus: Wir sollten nicht fragen „Wie werden wir mehr?“, sondern: „Wie werden wir deutlicher, öffentlicher, ansprechender?“

Frau Asmus wurde 1958 geboren, sie studierte Theologie und Religionswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Ihre erste Pfarrstelle hatte sie in St. Gotthard in Brandenburg an der Havel inne, zeitgleich war sie als Krankenhausseelsorgerin sowie als Dozentin für Seelsorge tätig. Sie hat sich im Bereich der Seelsorge und in der Begleitung von Seelsorgerinnen und Seelsorgern weitergebildet. Von 1999 bis 2004 leitete sie das Pastoralkolleg in Brandenburg an der Havel, das für die Fortbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern zuständig ist. Ab 2005 war sie schon einmal Generalsuperintendentin – im Sprengel Cottbus. Die Generalsuperintendentin ist verheiratet und Mutter dreier Kinder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: