Meuterei auf der CAROLA

(MZV) Die Wut hat sich über Monate angestaut: Der Kapitän des Museumsschiffes „Carola“, Helmut Mewes, hat am Freitag seinen Rücktritt als ehrenamtlicher Schiffsführer erklärt. Damit ist das Vorzeigeprojekt der Stadt Zehdenick erst einmal führerlos.

Tritt als Kapitän ab: Helmut Mewes.© Kreutzer

Allerdings: Ganz freiwillig kommt der Rückzug nicht, wie Bärbel Weise vom Fremdenverkehrsverein Zehdenick betonte. Bereits vor 14 Tage habe Bürgermeister Arno Dahlenburg (SPD) dem Kapitän fristlos den Vertrag gekündigt und ihm überdies noch ein Hausverbot für das Museumsschiff erteilt. Weise bedauerte gestern, dass der Streit so sehr eskaliert ist. „Herr Mewes hat seine Arbeit gut gemacht“, sagte sie. Was konkret alles vorgefallen ist, was letztlich zur fristlosen Kündigung führte, wollte sie nicht sagen. Das sei Sache der Kommune. Die Stadtverwaltung Zehdenick war gestern Mittag nicht mehr für eine Stellungnahme zu erreichen. Fakt ist auch, dass Mewes 270 Exponate, die er leihweise der Stadt zur Verfügung gestellt hatte, aus der Ausstellung geräumt hat. Für den 24. April habe der Bürgermeister zu einer Beratung eingeladen, wo die weiteren Schritte mit den Mitgliedern der Arbeitsgruppe (AG) „Schiffermuseum“ erörtert werden sollen. Der AG gehören neben der Stadt und dem Fremdenverkehrsverein noch die Aqua Zehdenick GmbH, der Schifferverein „Einigkeit“ und die A bis Z Oberflächenveredelung Zehdenick an. In einem fünfseitigen Brief hat Helmut Mewes die Gründe seines Rückzugs erklärt. Schwere Vorwürfe macht er darin vor allem dem für das Museumsschiff verantwortlichen Mitarbeiter der Stadtverwaltung Zehdenick, Dr. Reinhard Scholtz, sowie Bärbel Weise und Gerhard Wöge vom Fremdenverkehrsverein Zehdenick. Der Verein betreibt das Museumsschiff im Auftrag der Stadt Zehdenick. Mewes beklagt den zunehmend unprofessionellen Umgang mit dem Finowmaßkahn, wodurch Schäden an den Exponaten sowie an der Schiffsausrüstung entstanden seien. Darüber hinaus habe ihm Dr. Scholtz vorschreiben wollen, wie das Schiff zu befestigen ist. Weil Scholtz jedoch nicht vom Fach ist, sei Schaden entstanden. „Er meinte zu mir, dass zwei Leinen genügen würden. Ich sagte aber, wir müssten das Schiff auf Spring festmachen. Das heißt: In Vor- und Achterschiff je eine Leine nach vorn und hinten, nur so ist das Fahrzeug sicher vertäut, sonst kann es sich losreißen.“ Doch anstatt auf den Fachmann zu hören, habe Scholz frech erklärt: „Sie müssen sich daran gewöhnen, dass das Schiff ihnen nicht mehr gehört.“ Mewes reagierte enttäuscht: „Ich war erschlagen, als ich das hörte.“ Dabei müsse doch jedem klar gewesen sein, dass der, der das Schiff fährt, auch verantwortlich ist für das richtige Festmachen und eben nicht der Eigentümer. Da sein Einwand ignoriert worden sei, kam es wie es kommen musste: „Eine Leine scheuerte durch, das Fahrzeug schlug quer und das Backbordruder wurde dadurch verbogen.“ Mewes fühlte sich zunehmend gedemütigt und in seiner Würde verletzt: „Ich war kein Fachmann mehr, sondern ein Lehrling und die Betreiber die Experten. Und jeder machte so, wie er dachte. Es war eine schlechte Zusammenarbeit.“ Des Öfteren kam es zum Streit zwischen den beiden Männern, in dessen Verlauf beide ordentlich in Rage gerieten. Dabei habe Dr. Scholtz Mewes einmal als „Idiot“ bezeichnet.

Quelle: MOZ/13.04.2012

Ein Foto aus besseren Zeiten: Die CAROLA bei der Laga Oranienburg

 

Advertisements

Eine Antwort to “Meuterei auf der CAROLA”

  1. Katrin Schulz Says:

    Das ist wieder einmal typisch, das ein bürohengst der zu blöd ist einen nagel in die wand zu schlagen über einen absoluten fachmann bestimmen will . ich wollte zehdenick mal besuchen aber aus diesem grund werde ich darauf verzichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: