Archive for September 2013

Schnappschüsse vom 32. Ökumenischen Sportschiffer-Gottesdienst

2013/09/21

P1120702

Die Heilandskirche – Ort der jährlichen Begegnung – in Erwartung.

P1120705

Weit sichtbar die Kirchenfahne.

P1120707

Der Altar, gut vom Wasser aus zu sehen.

P1120708

Ehemalige und neue treue Helfer. Links im Foto lächelt der langjährige Helfer, Herr Weber; er freut sich, daß seine Arbeit selbstverständlich weiter geht.

P1120709

Der Bläserchor, nicht wegzudenken …

P1120720

… und auch nicht die treuen Helfer von den „Maltesern“.

Allen Helfern ein grosses Danke schön!

P1120714

Ja, nun können die Gäste kommen …

P1120715

… und sie sind wieder zahlreich erschienen; zu Lande und …

P1120712 P1120713

… auf dem Wasser.

Unsere Pröpstin ermunterte zum Danken. Gott rettet aus der Gefahr; aus der Bedrängnis; macht, das aus dem Sturm ein Säuseln wird. Und wir, wir dürfen unsere Segel richtig setzen, dem Wind (des Lebens) trotzen, ihn recht nutzen.

Sportpfarrer Ullrich betonte den Dialog mit der Natur. Jedes Leben hat sein eigenes Maß an Flaute und Sturm. Wir dürfen an dieser Stelle hier, zu dieser Zeit danken.

Allen Wassersportlern sei eine gute Zeit der Ruhe gewünscht und ein fröhliches Wiedersehen auch am 20. September 2014, beim 33. Sportschiffer-Gottesdienst.

 

Unsere WICHERN ARCHENOVA kleidet sich wieder

2013/09/12

P1120558

Die fleissigen Männer …

P1120567

… von K&K Bootsplanen habe solide gearbeitet:

P1120559

Unser Schiff kann sich wieder sehen lassen.

P1120561

Der Kaptein ist erfreut.

P1120562

Nun folgen noch Konservierungsarbeiten für die WICHERN.

P1120564

Wir bleiben dran!

 

Sportschiffergottesdienst an der Heilandskirche Potsdam-Sacrow an der Havel

2013/09/09

Von einem vergangenen Sportschiffer-Gottesdienst berichtet Thomas Gade in Wort, Bild und Video. Auch in diesem Jahr ist damit zu rechnen, daß das Treffen ein grosses Ereignis werden wird.

Auf Wiedersehen beim 32. Sportschiffer-Gottesdienst am Sonnabend, dem 21. September 2013.

„Bei unseren Fahrten auf der Havel hatten wir mehrmals an der Heilandskirche in Sacrow, die direkt am Ufer der Flusses liegt, eine längliche aufgespannte Plane mit der Ankündigung eines Sportschiffergottesdienst gesehen. Die Kombination aus Sportboot und Kirche schien unpassend. Doch gibt es auch Bikergottesdienste mit anschliessender Rundfahrt.  Das Interesse war geweckt.

Sportschiffergottesdienst - Heilandskirche Sacrow

Sportschiffergottesdienst – Heilandskirche Sacrow

Wir nahmen unser Boot und fuhren hin. Hinter der Glienicker Brücke begegnete uns das Segelschiff ‘Royal Louise’, ein Dreimaster, der verkleinerte Nachbau der königlichen Yacht von 1832, unter Motorantrieb und nicht unter Segeln, denn es war sonnig und nahezu windstill. Dahinter lag bereits die Heilandskirche Potsdam-Sacrow, vor der etliche Sportboote bereits vor Anker lagen. Ein paar Ausflugsdampfer bemühten sich, ihre Fahrt zu verlangsamen. Doch sie hatten bei dem Ereignis nichts verloren. An Land gingen Scharen von Leuten zu der Kirche. Man saß auf dicht nebeneinanderstehenden Stühlen.

Boote ankern vor der Heilandskirche

Boote ankern vor der Heilandskirche

Auf den Booten ging es lässiger zu. Die Leute saßen oder lagen bequem herum. Kuchengedecke und Kaffee waren zu sehen. Die spärliche Kleidung war den sommerlichen Temperaturen von 27° im Schatten angepaßt. Im Nachbarboot holte sich der Skipper eine Schale Weintrauben aus der Kajüte. Seine Frau strickte. Die Royal Louise kam zurück und gesellte sich zu den Booten. Auf dem Dreimaster befanden sich Leute, die an dem Ereignis teilnahmen.

Teilnehmer auf dem Dreimaster 'Royal Louise'

Teilnehmer auf dem Dreimaster ‚Royal Louise‘ – Dieses Bild liegt in sehr hoher Auflösung vor.

Der ökomenische Gottesdienst wurde von zwei Pfarrern durchgeführt. Der eine war mit dem Paddelboot gekommen. Es wurde eine schöne Rede über das Wasser und die Taufe gehalten und um eine Spende für den technischen Aufwand der Veranstaltung gebeten.

Die Predigt

Die Predigt

Boote bei der Kirche

Boote bei der Kirche

Wie sollte die Kollekte vonstatten gehen? Da erblickten wir ein kleines motorgetriebenes Schlauchboot. Ein Mann fuhr damit von Boot zu Boot und nahm die Gaben mit einem Klingelbeutel entgegen. Wer fragte, bekam ein Blatt Papier mit den Texten der Lieder.

Das Sammeln der Kollekte

Das Sammeln der Kollekte

Auf einigen Booten wurde mitgesungen.

Auf einigen Booten wurde mitgesungen.

Der Pfarrer schlug indessen vor, im kommenden Jahr, am 22. 9. 2012, eine öffentliche Taufe während des Sportschiffergottesdienstes abzuhalten. Dies wurde mit Interesse wahrgenommen.

Zweimal wurden die Anwesenden aufgefordert, aufzustehen, was auch auf den Booten stattfand. Sehr bequeme Haltungen wurden dafür unterbrochen und einige Leute lasen stehend die Texte der Lieder ab. Zum Schluss erklangen die Hupen von den Booten.  Das war ein ergreifender Moment für alle, ob religiös oder ungläubig.  Insgesamt war das ein schönes Ereignis.

Die Andacht wird stehend verfolgt.

Die Andacht wird stehend verfolgt.

Kirche auf sehr entspannte Art

Kirche auf sehr entspannte Art

———— Wir haben dazu ein Video aufgenommen:

————

Hinweis: Falls jemand dort war und sein Boot auf meinen Bildern entdeckt, maile ich es gerne zu. Sollte jemand die Veröffentlichung eines oder mehrerer Bilder beanstanden, bitte ich um eine Info an tom(ätt)oxly.de. (ätt) gegen @ ersetzen.“

6 Antworten auf:  Sportschiffergottesdienst an der Heilandskirche Potsdam-Sacrow an der Havel

Heinrich

    • Sehr geehrter Herr Gade, vielen herzlichen Dank für den Link zu Ihrem Beitrag. Wir freuen uns außerordentlich über das so positive Echo und daß Ihnen der Gottesdienst und alles, was damit verbunden war zugesagt hat. Wir möchten gerne auf unserer Webseite eine Link auf Ihren Artikel unterbringen. Bitte teilen Sie uns mit, ob das in Ihrem Sinne ist. Auf jeden Fall werden wir den Link auch den Veranstaltern des Sportschiffergottesdeinst, der Arbeitsgemeinschaft Kirche und Sport weiterleiten. Seit Kurzem hat die Heilandskirche auch unter Facebook eine eigene Seite. Wenn Sie Facebook-Nutzer sind, wären wir Ihnen dankbar, wenn sie mit einem Klick auf “Gefällt mir” Ihre Verbundenheit mit der Kirche und unserer Arbeit signalisieren würden (http://www.facebook.com/pages/Heilandskirche-am-Port-von-Sacrow/113842962056616?sk=info). Auf wiedersehen im kommenden Jahr – spätestens zum Sportschiffergottesdienst! Bleiben Sie behütet und seien Sie recht  herzlich gegrüßt Ihr Reinhard Beyer Heilandskriche Sacrow

    • Lotte M.

      Schade, wir haben es verpaßt, bzw. nicht gewußt. Das muss bei dem wunderbaren Wetter schön gewesen sein. Die Pfarrer werden in ihren langen schwarzen Talaren ordentlich geschwitzt haben.

      Lotte

    • Jolle

      Die Kollekte ist originell. Mit dem Klingelbeutel im Schlauchboot. Wer hätte das gedacht? Böse Zungen behaupten, dass die Kirche dafür immer sehr findig war. Dennoch, die Veranstaltung muss nett gewesen sein. Die Bilder vermitteln eine entspannnte, friedliche Atmosphäre.

Mitgliederversammlung des DWBO am 09.09.2013

2013/09/09

Unsere „Schifferkirche“ ist Mitglied des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V..

Am 09.09.2013 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des DWBO im Evangelischen Zentrum statt.

DWBO (1)

Im Foto, aufgenommen vor Beginn der eigentlichen Tagesordnung, ist die Auszeichnung mit der Wichernplakette an das BALZ für das Projekt „Irren ist menschlich – Beratung kann helfen“ zu sehen.

Im Verlauf der ordentlichen Mitgliederversammlung wurde u.a. die Jahresrechnung 2012 entgegen genommen und dem Diakonischen Rat die Entlastung erteilt.

Diese Versammlung war die letzte, der Frau Pfrn. Kahl-Passoth  als Direktorin des DWBO beiwohnte. Als Nachfolgerin wird ab 01.01.2014 Frau Eschen tätig sein.

90 Jahre BEHALA …

2013/09/05

… und wir, von der Schifferkirche, reihen uns auch in die Schar der Gratulanten ein. Neunzig Jahre, das sind Jahre mit einem – entsprechend dem Zeitgeschehen – bewegten „Auf und Ab“. Die BEHALA hat sich sehr schön „heraus geputzt“; vieles auf dem großen Gelände hat sich positiv entwickelt.

P1120556

Wir wünschen für die nahe Zukunft eine Zeit der Zuversicht und weiteren Festigung.

In Anlehnung an den bekannten 23. Psalm, in einer Übertragung aus der englischen Seemannsmission, grüssen wir :

Der Herr ist mein Lotse

ich werde nicht stranden.

P1120404

Die „Alte Dame“ ist für den Empfang der Gäste vorbereitet.

P1120406

P1120409

Und die WICHERN ARCHENOVA „schaut“ herüber.

P1120411

Trotzdem: Im Hafen ist weiter Betrieb! Wir können es aus unserem Fenster beobachten.

P1120367

P1120369

Der starke (Berliner) „Bär“ – URSUS …

P1120373

… sieht schon recht gewaltig aus. In Aktion kann der Riese im nachfolgenden Video gesehen werden.

Und hier ein Blick zur offiziellen BEHALA-Seite mit einem sehr informativen Video: www.behala.de 

BEHALA

IHR LOGISTIK-DIENSTLEISTER IN DER HAUPTSTADTREGION BERLIN BRANDENBURG

Mehr als Umschlag und Gewerbeflächen – die BEHALA erfüllt als Logistik-Dienstleister mit innovativen Standorten diese Ansprüche – modern, leistungsstark, kundenorientiert. Die BEHALA ist mit 120 Beschäftigten und einem Umschlag- und Transportvolumen von 4.000.000 Tonnen pro Jahr einer der größten Binnenhäfen in Deutschland. Mit dem trimodalen Güterverkehrszentrum Westhafen im Zentrum Berlins schafft die BEHALA ideale Voraussetzungen für leistungsstarke Logistiklösungen in der Hauptstadtregion Berlin Brandenburg.