Regenwasser drohte Binnenschiff in Rotterdam zu versenken

(15.10.13) Am 14.10. entwickelte das belgische Binnenschiff „Zare“ 882 ts (EU-Nr.: 7000539) in der Parkschleuse, die den Park- und den Coolhafen in Rotterdam miteinander verbindet, auf einmal erhebliche Backbordschlagseite. Dadurch kamen zudem an Oberdeck gestaute Container ins Rutschen. Offenbar durch starke Regenfälle war so viel Wasser ins Schiffsinnere eingedrungen, dass es destabilisiert wurde und sich auf die Seite legte.

ZareQuelle: Rijkswaterstaat
Rettungsdienste wurden alarmiert, um den Havaristen vor dem Kentern zu bewahren. Es gelang, ihn durch Auspumpen des eingedrungenen Wassers wieder auf ebenen Kiel zu bringen, ehe dann die Container wieder zurecht gestaut wurden. Gegen 18 Uhr verließ der Frachter langsam die Schleuse. Bis dahin war die Kammer für den Schiffsverkehr gesperrt geblieben.
Quelle: Tim Schwabedissen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: