Archive for September 2015

Unsere WICHERN ARCHENOVA ist wieder zu Hause – im Westhafen

2015/09/28

IMG_20150928_172143[1]

Unser Kirchenboot hat wieder angelegt.

IMG_20150928_104015

Das war der letzte Blick auf die BUGA.

IMG_20150928_104107

Unser Schiffsführer guckt nachdenklich zum Ufer.

IMG_20150928_133416

Das Wetter meinte es gut mit uns.

IMG_20150928_133141

IMG_20150928_163026

Ankunft im Westhafen.

Advertisements

Ökumenischer Gottesdienst im Rahmen der Feierlichkeiten zu 25 Jahre Brandenburg …

2015/09/26

… am 26.09.2015 in der Potsdamer St. Nikolaikirche.

Bischof Markus Dröge und Erzbischof Heiner Koch hielten gemeinsam den ersten ökumenischen Gottesdienst.

In seiner Auslegung über Phil. 3, 20-21 beschrieb der neue Erzbischof den Begriff „Heimat“.

„Heimat“ sei das Gefühl, sich auf den anderen verlassen zu können.

„Heimat“ ist ein dynamischer Prozeß und für uns Christen ist Heimat im Himmel.

Koch, der bereits in Fontanes „Wanderungen“ gelesen hat, wies darauf hin, daß der Name Brandenburg ursprünglich ein Familenname war – das Land eine Familie? – und ergänzte: Möge Brandenburg unser zu Hause sein!

IMG_20150926_165333[1]

Foto: Walter Wetzler

Von der Schifferkirche ein „Herzlich Willkommen in Berlin – Brandenburg“, verehrter Heiner Koch.

34. Ökumenischer Sportschiffer-Gottesdienst an der „Heilandskirche am Port“

2015/09/20

Wie in jedem Jahr – am dritten Samstag im September – trafen sich die Sportschiffer in Potsdam-Sacrow mit ihren Gästen vom Land zum Gottesdienst.

IMG_20150919_113009

IMG_20150919_121003

Wie üblich, nicht innen, aber um die Kirche traf sich die „Gemeinde auf Zeit“.

Der Innenraum der schönen Kirche hätte auch gar nicht genügend Platz geboten.

IMG_20150919_132049IMG_20150919_135317

Viele Helfer wirkten bei den Vorbereitungen mit. Die Freunde vom Malteserhilfswerk brauchten zum Glück nicht eingreifen.

IMG_20150919_141227

IMG_20150919_131925

Auf See und an Land, die vielen Gottesdienstteilnehmer/innen hörten die Predigt von Herrn Pfarrer Filker zu Psalm 23, den Psalm, den nun wirklich (fast) jeder auswendig beten kann.

Er gliederte seine Aussagen in drei Kategorien:

  1. Aufräumen mit irrigen Ansichten,
  2. Aufbrechen zu SEINER Führung,
  3. Aufleben zu einer Premium Lebensqualität.

Er führet mich zum frischen Wasser, das heißt, wir dürfen einen tiefen Schluck davon nehmen.

Pf. Filker

Pf. Filker, der ehemalige Direktor der Berliner Stadtmission, nach dem Gottesdienst „ganz privat“.

Und für das kommende Jahr merken: Der 35. Sportschiffer-Gottesdienst findet am 17. September statt.

Bund unterstützt Binnenschifffahrt im Rahmen der maritimen Wirtschaftsförderung

2015/09/07

14.08.2015 10:53

(Duisburg) – Im Rahmen der maritimen Wirtschaftsförderung wird der Bund auch Maßnahmen zur Förderung der Binnenschifffahrt ergreifen. Das geht aus dem vierten Bericht der Bundesregierung über die Entwicklung und Zukunftsperspektiven der maritimen Wirtschaft in Deutschland hervor, der nun im Vorfeld der Nationalen Maritimen Konferenz in Bremerhaven vorgestellt wurde.

Damit die See- und Binnenhäfen ihre herausragende Funktion für die deutsche Volkswirtschaft weiterhin erfüllen und ausbauen können, sind die Engpässe bei den seewärtigen Zufahrten, Binnenwasserstraßen und der landseitigen Anbindung deutscher See- und Binnenhäfen mit nationaler und internationaler Bedeutung vordringlich zu beseitigen, heißt es in dem Bericht. Erfreulich ist, dass auch die Regierung hier anerkennt, dass notwendiger Infrastrukturausbau sich nicht durch verbessertes Fahrverhalten oder „logistische Optimierungen“ ersetzen lässt. Welche Binnenwasserstraßen konkret in den Genuss der vordringlichen Engpassbeseitigung kommen sollen, teilen die Verfasser jedoch nicht mit.

Die Weiterentwicklung alternativer Treibstoffe wird von der Bundesregierung ebenfalls im Hinblick auf die Binnenwasserstraßen vorangetrieben. Im sog. Schwerpunkt Binnenschifffahrt werden Forschungsvorhaben gefördert, die Schiffe und Technologien zum Transport von Flüssigerdgas, also LNG, von Seeterminals zu Abnehmern an Binnenwasserstraßen zum Gegenstand haben.

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband der Deutschen Binnenschiffahrt e.V. (BDB)
Pressestelle
Dammstr. 15-17, 47119 Duisburg
Telefon: (0203) 80006-50, Fax: (0203) 80006-21
E-Mail: infoBDB@binnenschiff.de
Internet: http://www.binnenschiff.de
(dvf, sy)