35. Sportschiffer-Gottesdienst in Sacrow

Auf See in Gottes Hand?

Am 17. September war’s wieder soweit: Ökumenischer Gottesdienst zum Saisonausklang am Port von Potsdam-Sacrow. Der Ökumenische Arbeitskreis Kirche und Sport Berlin-Brandenburg, die Evangelische Binnenschiffergemeinde Berlin-Brandenburg und die Evangelische Pfingstkirchengemeinde Potsdam hatten eingeladen und viele, viele kamen.

IMG_20160917_131226.jpg

img_20160917_103100

Im Innern der Kirche war es ruhig …

img_20160917_140352

… dafür großer Andrang draußen.

IMG_20160917_134842.jpg

Weit erklang der einladende Schall des Posaunenchores.

IMG_20160917_141812.jpg

Der Superintendent des Kirchenkreises Potsdam, Dr. Joachim Zehner, hier im Gespräch mit Gemeindegliedern, predigte über „Rettung im Sturm“ (Apg. 27, 27-38). „ER hat uns getragen und diese Dankbarkeit wird uns reich machen. Gott hat einen großen Plan …  hier bin ich als aktiver Rudersportler jahrelang immer wieder vorbeigerudert, an der Staatsgrenze, den Blick auf diese Kirche! … Laßt uns nicht daran zweifeln, bei Gott gibt es mehr Möglichkeiten als wir ahnen: dafür steht diese Kirche. ER macht aus dem Fragezeichen ein Ausrufezeichen: Auf See in Gottes Hand?  => Auf See in Gottes Hand!“

IMG_20160917_141132.jpg

img_20160917_132631

Diese Glocke rief.

IMG_20160917_141124.jpg

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: