Archive for Dezember 2016

4. Advent auf der Flussschifferkirche in Hamburg

2016/12/19

Einer Kirche wurde das Geld gestrichen; sie muß nun für ihre Finanzen – etwa 70.000 Euro pro Jahr – selbst aufkommen! Seit 2007 ist das bei der Hamburger Flussschifferkirche der Fall, nachdem ihr Status als eigene Gemeinde wegen finanzieller Notlage des Kirchenkreises Alt-Hamburg aufgegeben wurde. Tatsächlich sollte die einzige schwimmende Kirche Deutschlands abgewrackt werden. 4.jpg

Doch die Gemeinde wehrte sich, der Förderverein Flussschifferkirche durfte das Kirchenschiff schließlich übernehmen. Seitdem sind es Ehrenamtliche wie der Diakon Johann Peter Karnatz (60), die jeden Sonntag um 15 Uhr einen Gottesdienst auf dem Schiff halten.

johann-peter-karnatz

Gemeinsam mit den Binnenschiffern und vielen Gästen erlebten wir am 4. Advent einen lebendigen Gottesdienst mit dem Diakon und Dipl. Sozialpädagogen Johann Peter Karnatz. Der engagierte Mann griff das Thema Verkündigung an den beiden Frauen Elisabeth und Maria auf und verglich es mit dem inneren Licht in uns selbst an Hand eigener praktischer Lebenssituationen. 2.jpg

Ausgehend vom immer heller werdenden Licht am Adventskranz (übrigens der „echte“ Johann Heinrich Wichern Kranz vom Rauen Haus mit den 24 Kerzen) zog er ein langes (Lebens-)Tau mit den individuellen Stationen. Die Gemeindeglieder waren aktiv mit „eingebunden“ was am Ende als ein beeindruckendes Zeugnis sichtbar wurde.   1.jpg 

3

Abschied von Schifferpastor Werner Paquet

2016/12/13

w-p-2

Fotos: Archiv, St. Nikolaus – Schifferverband

Jahrzehntelang fuhr der katholische Schifferpastor Werner Paquet als Kapitän und Seelsorger auf der ST. NIKOLAUS durch den Duisburger Hafen – nun wurde ihm am 07.12.2016 das Ruder aus der Hand genommen.

Das Requiem findet am 16.12.16 um 11.30 Uhr in der St.-Maximilian-Kirche in 47119 Duisburg-Ruhrort statt.

 

06.12.2016: Unsere WICHERN ARCHENOVA ist wieder „auf Kurs“ gegangen.

2016/12/06

Wie in jedem Jahr starteten wir wieder unsere Aktion GOTTES WORT AN BORD.

im Westhafen.jpg

Nach dem Besuch im Hafenbüro der BEHALA passierten wir unsere „Hausschleuse“ Charlottenburg.schleuse

 

Und danach legten wir an der POSEIDON an (SB – 5609830), also ein Schubschiff (Länge: 10,56 m, Breite: 5,03 m, Seitenhöhe: 1,50 m, Tiefgang: 1,21 m). Kenner erinnern sich noch an den OTTER (1981 in der Yachtwerft Berlin mit der 1369-21 gebaut)?

Seit 1993 ist der Schuber als POSEIDON im Einsatz.Pos 3.png  Pos Ablegen.png

 

sb-sch-2328-05602400-bodo-krakowskyEin kurzer Besuch beim Schubboot SCH 2329 (05604490) , 14 x 8,16m) und dem GMS IDEAL (04604690) schloss sich an. Übrigens hatte die IDEAL, gemeldet in Bleckede, einen „Strauß“ von Namen getragen (THERESE KÜHNE, SCHWEIMER 3, HESSENLAND, BRESLAU, PILGRIM). Das 1951 auf der Werft Ernst Menzer, Geesthacht mit der Bau-Nr.: 413 erbaute Schiff hat die Maße L/B/T 80,0/8,20/2,31 und eine Tonnage von 1005 t.

Auf der THERESE war keiner zu „Hause“; wir legten wieder ab. TERESA 2.pngHier aber „stellvertretend“ ein Blick auf die hervorragende Westphal-Homepage: http://www.Westphal-Schiffahrt.de.

Den MARLIN vom ROWA Wasserbau GmbH in Oranienburg besuchten wir bei der Arbeit und zogen dann zum TS ALLEGRO (04003700) von F. Maiwald in Voerde (L/B/T 83,90/9,00/2,67 m). Der 1961 auf der Schiffswerft Oberwinter gebaute Tanker hat eine Tonnage von 1343 t.allegro-04003700-michael-harms

Foto: Michael Harms

Folgende Ex-Namen trug er bereits: RUHR 41, RUHR 61, SÜDERBÜTTEL, FRANCA, ZEUS und JOCHEN.

Und auf PAULA  (05609080) wartet eine ganz neue Karriere; zurzeit wird sie umgerüstet – wir werden sie im Auge behalten.

3-an-bord

Bei allen Besuchten – auch bei den hier nicht genannten – haben wir heute den Segen Gottes für eine Chance in der Binnenschifffahrt erbeten.

Herzlichen Dank an unseren Medienpartner vom Wichernverlag, bei der Evangelischen Wochenzeitung „Die Kirche“.

 

 

Die Vorbereitungen zur Nikolausfahrt 2016 …

2016/12/03

… sind fast abgeschlossen.

Vorbereitg. 1.png

Am 6. Dezember legen wir ab …

Vorbereitg 3.png

… und grüßen die „Leute“ auf Havel und Spree.

Mehr dazu im aktuellen Bericht auf unserer Seite hier.