Zur Erinnerung: Der Ostseekanal

Der Ostseekanal der Sowjetzone

r. über die Pläne des Pankower Regimes, durch den Bau eines großen Kanals von der Elbe zur Ostsee nach Wismar den mitteldeutschen und tschechischen Güterverkehr von Hamburg und den anderen westdeutschen Häfen abzuleiten, bringt der Berliner Korrespondent der „Neuen Zürcher Zeitung“ Einzelheiten. Der geplante Schiffahrtsweg, der im Rahmen des Pankower zweiten Fünf jahresplanes bis Ende 1960 fertiggestellt sein soll, wird von der Elbe bei Wittenberge nach Grabow und dann durch das sogenannte Elde-Wasserstraßensystem bis zur Einmündung des Störkanals sowie weiter über den Störkanal und die Stör in den Schweriner See verlaufen. Von hier soll die neue Wasserstraße ostwärts von Bad Kleinen längs des alten Wallensteingrabens nach dem Hafen von Wismar führen. Es sind drei Bauabschnitte vorgesehen, von denen der schwierigste und erste die etwa fünfzehn Kilometer lange Kanalstrecke zwischen Wismar und dem Schweriner See darstellt. Da auf dieser Strecke eine Höhendifferenz von fast 39 Meter zu überwinden ist, sollen zwei Kammerschleusen und zwei Schachtschleusen gebaut werden, deren Gefälle durch ein Wasserkraftwerk zur Erzeugung von elektrischem Strom genutzt wird. Auf der Strecke zwischen dem Schweriner See und der Stadt Grabow müssen ebenfalls fünf Schleusen gebaut werden. Im Schweriner See selbst will man eine Fahrrinne von drei Meter Tiefe für die Lastkähne ausbaggern. Der neue Kanal soll für Binnenwasserfahrzeuge bis zu 1000 Tonnen Ladevermögen benutzbar sein.

Das Ostpreußenblatt, 08.12.1956

Anmerkung: Durch den begonnenen Mauerbau fast 5 Jahre später waren für dieses Projekt keine Mittel mehr vorhanden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: